Deutsch

Blažim liegt 12 km nordostlich von Žatec (Saaz). Die alteste Nachricht ¸ber das Dorfstammt aus 1183, wo es der Johanniterorden besafl. Von der Altert¸mlichkeit der Festung in Blažim zeugt ihre enge Verbindung mit der Kirche. Die erste Erwachnung ber die Festung stammt aus 1390, wo hier Litolt von MoravÏves siedelte.

In den Hussitenkriegen eroberten Blaûim die Louner (Launer), damals hiefl die Gemeinde Dlaûim oder auch Sblaûim. In 1454 wurden das Dorf sowie die Festung zum Besitz des Konigs Ladislav. Der nachste Besitzer war Jaroslav von Vřesovice,

Enkelsohn von Jakoubek von Vřesovice. Nach ihm erbte sie in 1467 Jindřich Dlažimský von Vřesovice. In 1533 wurde zum Besitzer Jan Dlažimský von Vřesovice, Hauptmann des Bezirks éatec. Im Besitz dieses Geschlechts blieb das Dorf mit der Festung bis in 1629, wo es Pavel Michna von VacÌnov gekauft hat. Dieser

schloss die Festung sowie das Gemeinde zur Herrschaft Postoloprty an. In 1671 hat sie Blaûim LudvÌk von Sinzedorf gekauft.Die Festung wird zu jener Zeit als villig baufallig angef¸hrt. Die letzte Nachricht ¸ber die Festung stammt aus 1692, wo sie zusammen mit dem Dorf und dem abgebrannten Schafstall F¸rst Ferdinand

von Schwarzenberg kaufte. Die Festung wurde in der urspr¸nglichen Disposition des ehemaligen Hofs in seinem Ostteil erhalten. Es ist ein mochtiges, einstockiges, auf der mofligen Anho-he inmitten des Dorfs stehendes Gebaude.

In ihren Nahe steht die St. Prokop-Kirche mit Turm, gebaut in 1778-1781 nach dem Plan von J.Jakobic. Zu den Sehenswurdigkeiten gehort auch die Pfarre, die nach den Planen von P.I.Bazer in 1710-1711 aufgebaut wurde. Am Teichufer steht die St. Johann von Nepomuk-Statue. Die zweite Halfte des 20. Jhs. brachte der Gemeinde zwei unterschiedliche Zeitabchnitte. In dem ersten einen Niedergang, wo Ende der 80-er Jahre die Zahl der Einwohner auf 124 sank und auch das Gemeindeaussehen dem Ende des 20.Jhs. nicht entsprach.

In den 90-er Jahren beginnt die Blutezeit der Gemeinde. In den Boden wurden alle Ver und Entsorgungsnetze verlegt, es wurde mit dem Aufbau der Familienhauser sowie mit der Renovierung der bestehenden Hauser angefangen. Allmahlich stieg auch die Zahl der Einwohner bis auf die heutige 235 und gleichzeitig kam es zur Verminderung des Altersdurchnitts auf 31, was uber die Verjungung der Gmeinde zeugt. In Vorbereitung stehen weitere 16-20 Familienhauser. In der Gemeinde befinden sich ein Geschaft und eine Gaststatte.

 

 

 

 

 


http://www.czechpoint.cz/web/index.php

21. 10. Brigita

Zítra: Sabina

Návštěvnost stránek

112136